Fortbildung Gesundheit

"Neurologischs psychiatrische Symptome am Lebensende - der verwirrte Klient"


Kursnummer B09000140
Beginn Di., 07.05.2019, 08:00 - 15:00 Uhr
Kursort
Downloads
Verwirrtheit kann in unterschiedlichen Ausprägungen im Verlauf der Erkrankung (vor allem in der Finalphase) auftreten und führt zu vielfältigen Problemen. Die Lebenswelt des Klienten unterscheidet sich immer mehr von der Lebenswelt seines Umfeldes. Daraus resultiert eine Orientierungslosigkeit beim Klienten, die Gefühle wie Angst, Unsicherheit, Wut, Traurigkeit, usw. auslösen kann. Oftmals kommt es bei den Begleitenden zum reaktiven Chaos.

Angehörige stoßen im Umgang mit dem Verwirrten häufig an ihre Grenzen und erleben diese Situation als stark belastend.

Inhalte
Die Teilnehmer/innen

  • Kennen die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zwischen einer Demenz, einer Psychose und einem Delir

  • Erkennen die Zusammenhänge von Verwirrtheit und Wahrnehmung

  • Kennen die Bedeutung von Orientierung

  • Wissen um die Zusammenhänge von Verwirrtheit und Angst

  • Kennen die Ursachen von Verwirrtheit

  • Wissen um adäquate Behandlungsansätze

  • Kennen hilfreiche Konzepte (z.B. Validation)

  • Kennen den Unterschied zwischen akuten und chronischen Verwirrtheitszuständen



Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Bitte Kursinfo beachten


ESTA-Bildungswerk gGmbH

Bismarckstraße 8 | 32545 Bad Oeynhausen
05731 157-0
05731 157-101
info(at)esta-bw.de