Jugendhilfe

Jugendhilfe 23.01.2017

Ambulante Flexible Hilfen zur Erziehung

  • Beratung
  • Begleitung
  • Betreuung
  • Unterstützung

Unsere Unterstützungsangebote orientieren sich am ganzheitlichen, ressourcen- und lösungsorientierten Ansatz. Sie richten sich an Kinder, Jugendliche und deren Familien in herausfordernden Lebenssituationen, die ihre Entwicklungs- bzw. Erziehungsaufgaben nicht ohne professionelle Hilfe bewältigen können. Die Zusammenarbeit mit den Kindern, Jugendlichen und Familien ist von einer respektvollen, wertschätzenden Grundhaltung geprägt. Wir verstehen das Verhalten unserer Klienten als Lösungsversuche für die vorhandenen Problematiken innerhalb des familialen Systems. Ziel unserer gemeinsamen Arbeit ist die Stärkung der Erziehungskompetenz und die Wiederherstellung des familialen Miteinanders. Horizonte im ESTA-Bildungswerk bietet als Partner der kommunalen Jugendämter systemische ressourcen- und lösungsorientierte Beratung, Betreuung und Begleitung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien an.

 

Unsere Angebote (nach SGB VIII, KJHG § 27 ff)

Sozialpädagogische Familienhilfe (SpFh) und Familienhilfe als Unterstützung des gesamten Familiensystems mit dem Ziel der Wiederherstellung der Erziehungsfähigkeit

Erziehungsbeistandschaft (EB) zur Begleitung von Kindern und Jugendlichen, die Familien ergänzende Unterstützung benötigen

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE) junger Menschen, die auf Grund ihrer Persönlichkeitsstruktur bzw. komplexer Problemlagen enger pädagogischer Begleitung bedürfen.

Hilfe für junge Volljährige in Form von Begleitung und Beratung auf ihrem Weg zur eigenständigen und selbstverantwortlichen Lebensführung.

Systemische Familienberatung dient der Stärkung familialer Beziehungen durch Steigerung der Selbsthilfekompetenz sowie Aufdeckung von Ressourcen und Förderung von Kommunikation und Interaktion der Familienmitglieder untereinander

Marte Meo (videounterstützte Entwicklungsbegleitung) für Familien mit Kindern, die auf Grund von Entwicklungseinschränkungen einen besonderen Erziehungsanspruch an ihre Eltern stellen

Soziale Gruppenarbeit mit kostenfreien niederschwelligen Angeboten zur Anregung sozialer Prozesse in Form von Eltern- und Kinder / Jugendgruppen

 

Unsere Leistungen

Die ambulanten flexiblen Hilfen zur Erziehung stellen eine ganzheitliche, alltags- und lebensweltorientierte Unterstützung für die betroffenen Familien dar. Der Erhalt und die Entwicklung sozialer Beziehungen und Netzwerke stehen im Zentrum eines jeden Unterstützungsangebotes. Vorhandene Ressourcen des Sozialraumes werden systematisch und konsequent in die gemeinsame Arbeit einbezogen.

Die Nähe zum Alltagsgeschehen sowie Komm- und Geh-Strukturen eröffnen einen prozesshaften Zugang zum Familiensystem. Spezifische Belange von Mädchen und Jungen bzw. Frauen und Männern finden bei der Durchführung aller Maßnahmen entsprechende Beachtung. Flexible zeitliche Organisation und bedarfsorientierte Akzentuierung erhöhen die Ergebnisqualität.

Aufgrund der Vielschichtigkeit der Angebote können einzelne Hilfearrangements jederzeit flexibel untereinander vernetzt und kurzfristig der veränderten Bedarfslage angepasst werden.

Das methodische Handeln erfolgt in drei Phasen:

  • Anfangs-/Kennenlernphase
  • Intensiv-/Hauptarbeitsphase
  • Ablöse-/Abschlussphase

Unsere Ziele

Eingangsziel ist der Aufbau einer tragfähigen und belastbaren Beziehung zu den Klienten, um eine Struktur passgenauer Angebote herzustellen bzw. zu stabilisieren, qualitativ zu verstärken und zu vervollständigen. Alle angebotenen Leistungen dienen dazu, die betroffenen Familien in ihrer Lebenswelt zu begleiten, ihre vorhandenen Ressourcen zu entdecken und zu aktivieren. Die Klienten werden zur Erhöhung ihrer Selbsthilfekompetenz angeregt, um persönliche Anforderungen zunehmend eigenständig zu meistern und neue tragfähige Lebensperspektiven zu entwickeln. Grundvoraussetzungen hierzu stellen die Stabilisierung des Familiensystems, die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz sowie die Gestaltung von Entwicklungsräumen für die Kinder und Jugendlichen dar. Nach Beendigung der Maßnahme sollen die Klienten bereit und in der Lage sein, sich den Alltagsbelastungen zu stellen und diese ohne professionelle Unterstützung zu bewältigen.

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner

Sonja Stückmann
Büro ESTA-Bildungswerk gGmbH
Wittekindstr. 3
32051 Herford

Telefon: 05221 – 1022 307
Telefax: 05221 – 1022 304
Mobil: 0151 15 13 15 99

E-Mail Sonja.Stueckmann@esta-bw.de

ESTA-Bildungswerk gGmbH

Bismarckstraße 8 | 32545 Bad Oeynhausen
05731 157-0
05731 157-101
info(at)esta-bw.de